Wissen in der Politikformulierung.pdf

Wissen in der Politikformulierung PDF

Aktuelle Gesetzgebungsprozesse im Bereich Arbeit und Soziales weisen bei genauerer Betrachtung gravierende Unterschiede im Prozessverlauf auf, wenn es um die Rolle von Akteuren aus dem Bundestag und dem zuständigen Ministerium, die Einbeziehung von Verbänden und Sachverständigen aus der Wissenschaft, die mediale Begleitung sowie die parlamentarische Auseinandersetzung geht. Auf Grundlage von Fallstudien zur arbeitsmarktpolitischen Instrumentenreform, zur Regelbedarfsermittlung und gleichzeitigen Einführung des Bildungs- und Teilhabepakets sowie zur Einführung des gesetzlichen Mindestlohns werden Unterschiede der Politikformulierung auf die unterschiedliche Bedeutung von Wissen zurückgeführt. Als Erklärung dominanter Interaktionsmuster, die in verschiedener Weise von kognitiven und normativen Wissensbeständen geprägt werden, wird die Relevanz der Zielgruppen der jeweiligen Policy sowie der Reichweite des Policy-Wandels herausgearbeitet.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 8.49 MB
ISBN 9783848735259
AUTOR Max-Christopher Krapp
DATEINAME Wissen in der Politikformulierung.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 06/03/2020

Die anschließende Auseinandersetzung mit der aktuellen Arbeitspolitik in Deutschland (Kap. 3) zeigt am Beispiel der „Hartz-Reformen“ zunächst auf, dass Frauen bei der Politikformulierung und -gestaltung personell nicht angemessen repräsentiert sind. Darüber hinaus lässt sich aber auch auf inhaltlicher Ebene konstatieren, dass die Das Wahlsystem | bpb