Theogonie.pdf

Theogonie PDF

Hesiod, der am Fuße des Helikon als Bauer lebte, ist der erste uns bekannte griechische Dichter. Indem die neun Musen ihm am Helikon ihre Stimme einhauchen, weihen sie ihn zum Sänger der Theogonie. Und so schildert Hesiod den Griechen das Entstehen der Welt, der einzelnen Göttergenerationen und ihrer Kämpfe untereinander – er erzählt von Prometheus und Pandora, Dämonen und Monstern, von Zeus Machtergreifung am Olymp und den vielen Liebschaften der Götter. Raoul Schrotts Übertragung dieser ältesten Quelle griechischer Literatur klingt verblüffend modern und ist erfrischend zugänglich. Ein fundierter Essay über Hesiods Götterkult und den Ursprung der Musen schließt den Band ab.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 2.49 MB
ISBN 9783446246157
AUTOR Hesiod
DATEINAME Theogonie.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 06/06/2020

Eines von nur 250 Exemplaren der Originalauflage mit dem Druckvermerk von Mourlot - Rarität! - Lithographien, Radierungen, signierte Grafiken, Plakate, Ausstellungsstücke