Schwerstarbeit und Wassersuppe.pdf

Schwerstarbeit und Wassersuppe PDF

Das vorliegende kleine Buch entstand unmittelbar nach dem zweiten Weltkrieg. Es wurde aufgeschrieben unter dem Eindruck des Erlebten. Nichts wurde verändert, wenn heute auch manches veränderungswürdig erscheinen mag. Im Buch wird der Weg beschrieben, den viele Kriegsgefangene gegangen sind. Er beginnt in Norwegen, führt über Bretzenheim, Voves und endet in irgendeinem Arbeitskommando. Mit der Flucht beginnt dann der Weg in die Eigenständigkeit.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 7.48 MB
ISBN 9783937699011
AUTOR Horst Müller
DATEINAME Schwerstarbeit und Wassersuppe.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 02/01/2020

Diese Häftlinge wurden in Tag- und Nachtschichten zur Fertigstellung von Granaten, Panzerfäusten und Patronenhülsen eingesetzt. Die Unterkünfte waren unzureichend, ebenso die Verpflegung. Es gab täglich 225 Gramm Brot und einen Dreiviertel-Liter Wassersuppe. Kranke Häftlinge wurden in das Hauptlager nach Buchenwald zurück gebracht und tagessuppe. how to be sustainable in vienna.