Konstruktion und Verbreitung des Feindbildes Islam.pdf

Konstruktion und Verbreitung des Feindbildes Islam PDF

Der Islam wird in der abendländischen Gesellschaft vermehrt als Bedrohung wahrgenommen. Über die negative Prägung des Bildes vom muslimischen Glauben wird dabei meist in Bezug auf Europa berichtet und damit auf Länder, in denen Muslime und Andersgläubige bislang vergleichsweise gewaltfrei zusammen lebten. Wie aber verhält es sich mit der negativen Sichtweise auf die Anhänger des muslimischen Glaubens in einem Land wie Israel, in dem seit Jahrzehnten ein offener Konflikt zwischen den zum größten Teil muslimischen Palästinensern und vorrangig jüdischen Israelis ausgetragen wird? Welche Form hat das Feindbild Islam dort, und welche Rolle spielen die Medien bei seiner Konstruktion und Verbreitung? Die Autorin untersucht anhand einer exemplarischen Diskursanalyse der israelischen Tageszeitung The Jerusalem Post, inwiefern die Medien in Israel zu einer negativen Sichtweise vieler Israelis auf deren muslimische Nachbarn beitragen. Das Buch bietet einen differenzierten Blick auf die islamische Welt und reflektiert über bereits festgefahrene Wahrnehmungsmechanismen im Westen im Allgemeinen, sowie in Israel im Speziellen.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 9.81 MB
ISBN 9783639159356
AUTOR Katharina Buss
DATEINAME Konstruktion und Verbreitung des Feindbildes Islam.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 06/02/2020

Das Bild vom überlegenen Europäer ist sehr alt. Ein populärer Vertreter desüberlegenen Europas war schon Karl May, der als Araber verkleidete Sachse, der deshalb als überlegen galt, weil er vermeintlich besser Arabisch sprach als die Araber, gründlicher den Islam und den Koran kannte als die gelehrten Muselmanen und sich in orientalischen Kulturen souveräner verhalten konnte als der Buy Konstruktion - Konstruktion