Frauen und Gentrification.pdf

Frauen und Gentrification PDF

VORWORT Die Aufwertung attraktiver innenstadtnaher Wohnviertel ist unter dem Begriff der Gentrification zu einem zentralen Thema der Stadtsoziologie geworden. Zahlrei­ che bundesdeutsche sowie internationale Fallstudien und theoretische Auseinan­ dersetzungen markieren das umfassende wissenschaftliche Interesse an diesem Forschungsthema. So vielfaltig die Arbeiten auch sind, es gibt dennoch weiBe Flecken, die bisher Obersehen, vernachlassigt oder sogar ignoriert wurden. DaB es gerade der Zusam­ menhang zwischen der veranderten Rolle der Frauen in der Gesellschaft und dem ProzeB der Aufwertung innenstadtnaher Wohnviertel ist, der bisher zu diesen weiBen Flecken gehorte, wird gerade feministische Forscherinnen nicht verwun­ dern. Ihre interdisziplinare Arbeit hat sich der Kritik an der Geschlechts-Blindheit nahezu aller sozialwissenschaftlichen Theorieansatze gewidmet -mit dem Resultat, daB nur allzu gern sogenannte Frauenfragen an die feministische Frauenforschung weitergereicht werden. Wahrend sich die etablierte scientific community so urn wertvolle Anregungen bringt, bleibt die feministische Forschung -weitgehend frei­ willig -isoliert. Es ist wohl typisch, daB ein Buch, welches das Wort Frau im Titel fOhrt, auch von einer solchen verfaBt wird. Es handelt sich hier jedoch keineswegs urn die Klarung einer Frauenfrage -denn bekanntlich hat das Merkmal Geschlecht zwei Auspragungen. Mit diesem Buch wird vielmehr gezeigt, wie ein Forschungsansatz aus der Stadtsoziologie urn Aspekte feministischer Forschungsideen bereichert werden kann. Dieser geschlechtssensibilisierte Blick dOrfte sowohl der Diskussion urn Gentrification, als auch der raumbezogenen Frauenforschung Anregungen ge­ ben. Einleitung 7 1. EINLEITUNG: (KlEIN FEMINISTISCHER ANSATZ IN OER ST AOT -UNO REGIONALSOZIOLOGIE Die These yom unabanderlichen phasenhaften Niedergang der Innenstadte war lan­ ge Zeit die Grundlage sozial6kologischer Stadtentwicklungsmodelle.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 1.28 MB
ISBN 9783824441242
AUTOR Monika Alisch
DATEINAME Frauen und Gentrification.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 04/06/2020

Es kann aber auch die Verdrängung gewerblicher Nutzer durch profitablere Nutzungsformen, sei es Wohneigentum oder andere geschäftliche Nutzungen, beinhalten. Den Ursprungsbegriff „gentrification“ führte die Engländerin Ruth Glass bereits 1964 ein. Sie beschrieb seinerzeit die soziale Veränderung eines Londoner Arbeiterviertels durch Frauen und Gentrification | SpringerLink Frauen und Gentrification Der Einfluß von Frauen auf die Konkurrenz um den innerstädtischen Wohnraum