Faszinierendes Ägypten.pdf

Faszinierendes Ägypten PDF

Ägypten - Geschenk des Nil - fasziniert mit seinen Zeugnissen der ältesten Hochkultur der Menschheit von den Pyramiden von Giseh bis zu den monumentalen Tempeln von Luxor, Karnak und Abu Simbel oder den einzigartigen Gräbern im Tal der Königinnen und Könige. Im Gegensatz zu der Einsamkeit der Libyschen und Arabischen Wüste stehen die lebendigen Metropolen des Landes mit ihrer orientalisch anmutenden Geschäftigkeit.Dies und viele weitere Facetten zeigen die zahlreichen brillanten Fotografien dieses Bildbandes.In dieser zeitlos gestalteten Reihe sind folgende Titel erschienen: Ägypten, Andalusien, Australien, Bayern, Berlin, Bretagne, Deutschland, Finnland, Franken, Gardasee, Griechische Inseln, Haiwaii, Hurtigruten, Indien, Irland, Island, Israel, Italien, Jakobsweg, Kanada, Karibik, Kuba, Leipzig, London, Mallorca, Neuseeland, New York, Norwegen, Österreich, Austria, Oman und die vereinigten Arabischen Emirate, Ostpreußen, Paris, Prag, Provence, Rom, Schlesien, Schottland, Schweden, Schweiz, St. Petersburg, Südafrika, Südtirol, Thailand, Toskana, USA, Nationalparks der USA, Venedig, Vietnam Weimar und Wien.In englischer Sprache sind in gleicher Ausstattung lieferbar: Bavaria, Berlin, Germany, Austria, Switzerland und Vienna.Die Reihe Faszination ist ein ideales Geschenk, auch für sich selbst!

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 3.55 MB
ISBN 9783881897037
AUTOR Ernst-Otto Luthardt
DATEINAME Faszinierendes Ägypten.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 03/06/2020

Faszinierendes Afrika von oben Foto: Michael Poliza, www.eyes-over-africa.com Der Fotograf Michael Poliza ist zwei Monate über den afrikansichen Kontinent geflogen und hat dabei atemberaubende Ausstellung "Ägypten" - Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim Seit 2014 ist das faszinierende Reich der Pharaonen in den Reiss-Engelhorn-Museen zu Hause. Mit dem neu eingerichteten Sammlungsschwerpunkt und der Ausstellung „Ägypten – Land der Unsterblichkeit“ haben die rem bereits zahlreiche Besucher in ihren Bann gezogen. Mehr als 4000 Jahre Hochkultur am Nil gilt es zu entdecken. Im Mittelpunkt