Das Parlament der Dinge.pdf

Das Parlament der Dinge PDF

Nach Bruno Latour kann es auf die Frage »Was tun?« nur eine Antwort geben: »Politische Ökologie!« Diese Antwort läßt allerdings in unserem alltäglichen Verständnis von Ökologie und in dem traditionellen Begriffsgefüge von polis, logos und physis keinen Stein auf dem anderen. Latour geht es nicht mehr einfach darum, die Idee der Natur in die Politik einzubringen. Vielmehr muß Ökologie als politische Philosophie der Natur begriffen werden und sich dem Risiko der Metaphysik stellen. Nur wenn sie erkennt, daß Natur keinen besonderen Bereich der Realität darstellt, sondern daß sie von bestimmten Konzeptionen der Wissenschaft abhängt, kann sie wirksam erneuert werden: als politische Epistemologie. Sie wird die Wissenschaft durch Wissenschaften ersetzen müssen und sie wird diese auf der Grundlage der vergleichenden Anthropologie neu begreifen: als Sozialisation nichtmenschlicher Wesen.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 1.59 MB
ISBN 9783518295540
AUTOR Bruno Latour
DATEINAME Das Parlament der Dinge.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 09/02/2020

Tinganes – das älteste Parlament der Welt ... ihre Wolle oder Strickwaren gegen Getreide, Salz oder andere Dinge des täglichen Bedarfs eintauschen konnten. 22. Dez. 1998 ... Vom Recht der Dinge. Vier Jahrhunderte lang organisierte das Abendland sein Wissen zwischen den Polen «Mensch» und «Natur». Rücken ... 3. Juli 2019 ... Das ist nach Lage der Dinge und der Stimmenanteile für keinen der Kandidaten ohne Unterstützung aus andern Fraktionen erreichbar. Im ...