Unterwegs zu einer neuen »Zivilisation geteilter Genügsamkeit«.pdf

Unterwegs zu einer neuen »Zivilisation geteilter Genügsamkeit« PDF

Aus Anlass des 25. Jahrestages der Ermordung des spanischen Theologen und Menschenrechtskämpfers Ignacio Ellacuría unternehmen die Beiträge des Bandes den Versuch, Perspektiven utopischen Denkens in der Gegenwart auszuloten. Ellacurías Vision einer globalen »Zivilisation geteilter Genügsamkeit« dient dabei als Ausgangspunkt, um in interdisziplinärer Weise nach Potentialen des Utopischen zu fragen, die heute gegen den latenten Fatalismus einer sich globalisierenden »Zivilisation der Gleichgültigkeit« (Papst Franziskus) geltend gemacht werden können. Eine kritische Relecture des Utopischen tritt dabei an die Stelle des proklamierten »Endes der Utopie«, wobei die Frage nach einer möglichen Zukunft für die Opfer der gegenwärtigen Zivilisation leitend ist.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 9.41 MB
ISBN 9783847105732
AUTOR none
DATEINAME Unterwegs zu einer neuen »Zivilisation geteilter Genügsamkeit«.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 09/02/2020

16. Nov. 2019 ... In den 1970er Jahren entstanden neue Bewegungen für eine längst überfällige Landreform, ... erschossen, als sie unterwegs zum Sonntagsgottesdienst in das Dorf Aquilares waren. ... Zivilisation geteilter Genügsamkeit. 24. Mai 2015 ... Ich lade dringlich zu einem neuen Dialog ein über die Art und Weise, wie wir die ... Wenn du unterwegs auf einem Baum oder auf der Erde zufällig ein ... Synthese einlädt, scheint inmitten der technologischen Zivilisation zu leben ... einer wechselseitigen Zugehörigkeit und einer von allen geteilten Zukunft.